Körperdialog

„Walking in your shoes“ im Labyrinth

Im Kloster Frenswegen, wo im letzten Sommer dieses Labyrinthfoto entstanden ist, trafen sich begeisterte „Walking in your shoes“ (WIYS) Anwender zu einem Seminar. Wiys ist eine Selbsterfahrungsmethode, bei der durch einfaches Gehen der Kopf leer wird und die Gefühle auf eine besondere Art wahr genommen werden. Mit jedem Schritt entsteht eine Dynamik, die unbewusste Energien,… Weiterlesen „Walking in your shoes“ im Labyrinth

Labyrinthe

Warum passen ein Labyrinth und Achtsamkeit so gut zusammen?

Wenn ich mein Fingerlabyrinth nehme, möchte ich einen Moment entspannen, die Welt um mich herum ausschalten und mich auf das Labyrinth konzentrieren. Genauso geht es mir, wenn ich ein Labyrinth gehe. Ich achte auf mich und versuche in meiner Mitte anzukommen, wenn ich die Mitte des Labyrinthes erreicht habe. Was bewirken Achtsamkeitsübungen? Wenn wir sie… Weiterlesen Warum passen ein Labyrinth und Achtsamkeit so gut zusammen?

Aktuelles, Walking in your shoes - Wiys

Das größte Talent Themenabend mit „Walking in your shoes“

Lebe dein größtes Talent – lass es leuchten so könnte man die Überschrift für den Themenabend „dein größtes Talent“ wählen. Eine nette Runde traf sich am 2. Donnerstag im Monat, um unter diesem Motto zu walken. Nachdem Monika und ich mit einigen einführende Sätze „Walking in your shoes“ erklärt haben, wagten wir uns alle zur… Weiterlesen Das größte Talent Themenabend mit „Walking in your shoes“

Labyrinthe

Fingerlabyrinth und Achtsamkeit

Wie oft sitzen wir bei der „schnellen Tasse Tee“ – zwischendurch. Die Gedanken schwirren umher, sind bei den Aufgaben, die heute vor uns liegen, den Menschen, die uns nahe stehen, den Sorgen, die uns begleiten. Entspannung bei einer Tasse Tee? - Nicht wirklich, oder? Das Fingerlabyrinth hilft, die Alltagsroutine zu unterbrechen, von all diesen Gedanken… Weiterlesen Fingerlabyrinth und Achtsamkeit

Impulse

Gönne Dir einen Moment der Ruhe

Nehmen Sie Ihr Fingerlabyrinth zur Hand. Setzen Sie sich aufrecht hin, beide Füße berühren fest den Boden. Legen Sie nun einen Finger auf den Eingang des Labyrinthes. Führe deinen Finger auf den Weg des Labyrinthes. Fühle dabei jede Wendung, jede Biegung. Laß alle Gedanken, die dich ablenken, wie eine Wolke weiterziehen. Bleibe mit deiner Wahrnehmung… Weiterlesen Gönne Dir einen Moment der Ruhe

Labyrinthe

Die Rose in der Mitte des Chartres Labyrinthes

In der Mitte des Labyrinthes in Chartres ist ein Kreis mit sechs Blütenblättern - die Rose. Dieses kirchliche, mittelalterliche Labyrinth soll insofern einzigartig sein, da es das einzige Labyrinth ist, das im Mittelpunkt die Rose darstellt. Bei Kathleen McGowan habe ich zum ersten Mal von der spirituellen tiefen Bedeutung dieser Rose gelesen. In ihrem Buch… Weiterlesen Die Rose in der Mitte des Chartres Labyrinthes

Walking in your shoes - Wiys

Walking in your shoes: ich bin zertifizierte Seminarleiterin

Die neue Methode „Walking in your shoes“ - kurz „Wiys“ - fördert inneres Wachstum und läßt verborgenen Dinge erkennen. Meine Freundin und ich bieten sie jetzt exklusiv in der Grafschaft Bentheim an. Was ist Wiys? Wiys wurde entwickelt durch den Psychologen John F. Cogswell Ph.D und dem Schauspieler und Filmemacher Josef Culp. Und so läuft… Weiterlesen Walking in your shoes: ich bin zertifizierte Seminarleiterin

Aktuelles

Handmade, wie die Labyrinthe entstehen

Heute möchte ich euch die helfenden Hände im Hintergrund von unserem kleinen Shop vorstellen. Ohne sie würden die Fingerlabyrinthe nicht ihren Feinschliff bekommen. Zuvor fräst eine kleine Maschine den Weg der Labyrinthe, das könnten wir nicht von Hand leisten. Mein Mann Thomas bearbeitet jedes einzelne Labyrinth, indem er es schleift und anschließend ölt. Im Bildhintergrund… Weiterlesen Handmade, wie die Labyrinthe entstehen

Aktuelles, Seminare und mehr

Making of

Für meine Webseite haben wir im August diesen Jahres ein kleines Filmchen gedreht. Ich habe so tolle erwachsenen Kinder, die mir dabei geholfen haben. Als Drehort wählten wir das Labyrinth in Kloster Frenswegen, das von Gernot Candolini gestaltet wurde. Es sind sehr schöne, stimmungsvolle Bilder entstanden. Ich könnte mir gut vorstellen im nächsten Jahr ein… Weiterlesen Making of