Körperdialog

Erdung, was ist das?

20140911_113308

„Vertrau der Erde, die Dich trägt!“ – das von uns Gottvertrauen verlangt wird, das kennen wir in genügend Situationen im Leben. Aber Erdvertrauen? Wann macht man sich dazu schon Gedanken? Vertraue ich der Erde? Oder anders ausgedrückt: Bin ich gut geerdet? Als Dozentin habe ich mit vielen Jugendlichen und Erwachsenen Bewerbungstraining durchgeführt. Eine Bewerbungssituation macht die meisten von uns nervös. Wir können uns noch so gut vorbereitet haben, eine gute Mappe eingereicht haben etc., dennoch ist da dieser Moment, wo die Knie weich werden.
Mit meinen Teilnehmern habe ich deswegen immer eine gute Erdung geübt. Durch einige Tricks konnten sie so der aufkommenden Nervosität entgegen wirken und gut präsent sein.
Eine gute Erdung hat aber noch mehr Vorteile. Vielleicht kennen Sie das auch – ständig wiederkehrende Verspannungen im Nacken-Schulterbereich? Obwohl Sie eine gute Massage bekommen haben, nach einiger Zeit sind die Schmerzen wieder da?
Haben Sie in diesem Zusammenhang schon einmal über ihre Erdung nachgedacht?
Ich vergleiche diese Schmerzen gerne mit einem gefüllten Luftballon. Sie haben zu viel Energie in ihrem Schulterbereich, wie ein Ballon. Das schmerzt. Nun kann ich als Außenstehender diese Energie durch Massage etwas verteilen, den Ballon flacher drücken und breiter. Die Luft bleibt dabei im Ballon, nur anders verteilt. Das bedeutet, diese überschüssige Energie in den Schultern und in dem Nacken können nicht abfließen. Und genau das sollte sie können, denn Sie benötigen diese Schmerzenergie nicht mehr. Sie kann über die Füße abgeleitet werden in die Erde, wie bei einem Blitzableiter oder der Schutz-Erdung eines Stromkreises.
Ein weiterer Grund für die gute Erdung ist der Ausgleich zur Kopfarbeit. Wenn wir ständig in unserer Gedankenwelt leben, sei es durch Sorgen, sei es durch Ideen, ist unsere Energie ungleich verteilt. Wir können z.B. nicht aufhören, uns zu sorgen oder setzen unsere Ideen nicht um. „Der Kopf raucht“ – sodass uns schon schwindelig wird. Wir stehen wackelig auf den Beinen. Die Gedanken kreisen…. Auch hier hilft es, gut geerdet zu sein. Erdung gibt uns Sicherheit, Kraft, verbrauchte Energie kann abgegeben werden und neue Energie über die Füße aufgenommen werden. Mit den nächsten Impulsen möchte ich einige Übungen vorstellen zur Erdung. Probieren Sie diese aus und Sie werden merken, Sie sind präsent in ihrem Körper und strahlen das auch aus.

https://dasfingerlabyrinth.com/2015/11/05/die-baumstamm-uebung/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s