Impulse

Schwere an die Erde geben

Nehmen Sie Ihr Fingerlabyrinth zur Hand. Setzen Sie sich aufrecht hin, beide Füße berühren fest den Boden. Legen Sie nun einen Finger auf den Eingang des Labyrinthes.

Führe deinen Finger auf den Weg des Labyrinthes. Fühle dabei jede Wendung, jede Biegung. Was denkst du heute? Gibt dein Verstand dir Interpretationen deiner Erlebnisse, Vermutungen oder Entschuldigungen? Wie fühlen sich diese Gedanken in deinem Körper an? Zieht er sich zusammen oder öffnet er sich, ist er im Fluß oder gebremst? Kannst du Emotionen wahr nehmen, die zu diesen Gedanken aufsteigen?
Wenn du in der Mitte angekommen bist, atme drei mal tief ein und aus. Stelle dir nun vor, wie die interpretierenden Gedanken und die dazugehörenden Emotionen über deine Füße an die Erde abgegeben werden. Gleichzeitig fühlst du eine Leichtigkeit in deinen Körper einfließen während du tief einatmest. Nimm wahr, wie sich deine Mitte anfühlt.
Genieße einen Moment dieses Gefühl, dann mache dich auf den Rückweg. Vielleicht bekommst du aus deiner Mitte Worte eingegeben, die von deinem Herzen kommen. Wie fühlen sich diese im Körper an? Sind deine Zellen im Fluß?
Nimm diese Worte und die Gefühle mit in den Tag und versuche einfach nur wahrzunehmen, was heute da ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s