Labyrinthe

Mittsommer, Labyrinth und Moor

IMG-20150621-WA0002

Zum Mittsommerritual sind wir mit einigen Frauen in das Bourtanger Moor gezogen auf einen sehr schönen freien Platz, an dessen Rand eine energetischer Birkengruppe steht.
Ich habe dort aus mitgebrachten Seilen ein keltisches Labyrinth gelegt.
Zur Einstimmung haben wir uns mit Himmel und Erde verbunden und sind singend und trommelnd in das Labyrinth gezogen. Ok, das mit dem Singen üben wir noch mal :-),
aber so haben wir ein wenig das Labyrinth mit heilenden Klängen geweiht und die Sonne hinter den Wolken hervorgelockt.
Dann sind wir einzeln in das Labyrinth eingetreten und zur Mitte gegangen. Jeder mit dem, was er im Herzen spürte. Es war sehr schön zu sehen, wie ruhig jede von uns wurde, wenn sie in der Mitte verweilte, und wie gelassen und froh wir nach den Labyrinthgängen waren. Während die Einen das Labyrinth nutzten, haben Andere von uns sich mitten in die Birkenbaumgruppe gestellt. Die 5 oder 6 Birken wachsen aus einer gemeinsamen Wurzel, streben mit dem Stamm auseinander, sodass eine schützende Gruppe entsteht. Man fühlt sich sehr gut aufgehoben und spürt die kräftige, junge Energie der Birken. Einige Meter neben unserem Ritualplatz gibt es eine zweite Baumgruppe. Seltsamerweise ist diese zweite Gruppe nicht energetisierend, sondern zieht die Energie ab und fühlt sich dunkel an. Dieser direkte Vergleich war eine sehr gute Schulung für die Sinne. Auch liegt in der Nähe ein kleiner Moorsee, der zum Verweilen einlädt und tiefen Frieden ausstrahlt.
Nach diesem Auftanken im Moor und im Labyrinth beschlossen wir den Ausflug mit einem Segen für die Schöpfung und haben unsere Dankbarkeit Mutter Erde gegenüber ausgedrückt. Es war sehr schön und wir freuen uns auf eine Wiederholung.

Advertisements